Online-Ausbildung Schulmediation

Die Ausbildung "Mediation in Erziehung und Bildung" geht in die nächste Runde. Lerne alles was du zum Thema Mediation mit Schwerpunkt Schulmediation wissen solltest - praxisorientiert und flexibel!

Ständiger Streit in der Schule?

Deine Schüler*innen streiten sich ständig? Du verbringst unglaublich viel Zeit damit die Streitigkeiten deiner Schüler*innen zu klären?

Du möchtest deinen Schüler*innen zeigen wie gute Konfliktlösungen funktionieren? Du interessierst dich schon lange dafür was Mediation meint und wie sie funktioniert?

Deine Schule will ein Konfliktlotsenprojekt aufbauen und du willst endlich lernen wie das geht? Du hast Streit im Kollegium satt und willst lernen mediativ auf schwierige Situationen zu reagieren?

Du weißt bei schwierigen Elterngesprächen nicht, wie du reagieren sollst und suchst einen guten Weg? Du suchst eine Ausbildung zur Schulmediation, die auch online bei fast freier Zeiteinteilung machbar ist?

Wenn du eine oder mehrere dieser Fragen mit „Ja“ beantwortet hast, dann ist die Ausbildung zur Schulmediation genau das Richtige für dich!

Für Lehrkräfte I Erzieher*innen I Schulsozialarbeiter*innen I andere Pädagog*innen

Mit dem Wissen und Können aus Mediation und mediativer Haltung wieder ohne Stress in die Schule gehen!

Du findest immer die richtigen Worte, um mit anderen ins Gespräch zu kommen

Wenn deine Schüler*Innen sich streiten, dann kannst du im Handumdrehen bei der Lösung ihres Konfliktes unterstützen

Allgemein entsteht in deiner Klasse viel weniger Streit, weil du deine Schüler*Innen so vorbereitet hast, dass sie Konflikte alleine lösen können

Auch im Kollegium ist es ruhiger geworden, es herrscht eine angenehme Stimmung

Die Gespräche mit Eltern schwieriger Kinder verlaufen auf einmal auch reibungslos

Du weißt, wie du ein Schulmediationsprojekt in deiner Schule aufbaust und dem Projekt zum Erfolg verhilfst

Ist das alles ein Traum?

Nein, denn mit unserer Ausbildung in Schulmediation wird es Wirklichkeit.

Wir unterstützen und begleiten dich!

Und wie funktioniert das?

Es geht los mit einem Eröffnungs-Live. Sodann erhältst du alle Videovorlesungen, Workbooks, Live-Workshops zum Üben der Rollenspiele, den Austausch in der Gruppe, die Supervision deiner ersten Mediationsfälle und unseren Support beim Aufbau deiner Projekte und Vorhaben. Tata, und im Abschluss-Live werden wir natürlich deine Erfolge feiern und gemeinsam anstoßen.

Die Ausbildung orientiert sich inhaltlich an den Ausbildungsstandards des Bundesverbandes Mediation (BM e.V.).

Wir machen Dich stark!

Melde dich gleich an.
Am 04.05.2022 findet das Eröffnungs-Live statt

confetti

Yeah, los geht's!

Wer führt die Ausbildung durch?

Hallo, ich bin Dr. Christa D. Schäfer, Pädagogin und Mediatorin aus Berlin. 

Mein großes Ziel ist es, Schule zu einem lebenswerten Ort für alle Beteiligten zu gestalten. Als Pädagogin habe ich den Blick auf die Menschen in der Schule, auf Große und Kleine. Als Mediatorin liegen mir gute Konfliktlösungen und Wachstumschancen am Herzen. Ich träume von einer guten Schule für alle. Eine Schule, in und mit der sich
Schüler*innen, Pädagog*innen, Eltern, Schulleitungsmitglieder und alle weiteren Beteiligten wohl fühlen können. Eine Schule, die alle Personen im Boot hat. Eine Schule, in der alle konstruktiv und wertschätzend
miteinander umgehen.

Christa Schäfer_Ausbilderin
Christa Schäfer_Mediatorin

Lass uns gemeinsam den Zusammenhalt in der Schule fördern I Deine Schüler*innen stärken I Die Schule verändern

Frühbucherrabat nur noch für

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Ausbildung "Mediation in Erziehung und Bildung"
mit Betonung der Schulmediation

Diese Ausbildung bietet dir über 30 Wochen das volle Programm. Die Ausbildung ist so ausgelegt, dass du durchschnittlich 2,5 Stunden pro Woche für die Bearbeitung einplanen solltest.

Die Ausbildung wird durch kommunikationspsychologische Methoden fundiert. Wir machen dich fit in der Mediation von Konflikten im Schulkontext zwischen Schüler*innen und auch zwischen Erwachsenen. Alle Phasen der Mediation werden intensiv besprochen und geübt. Natürlich geht es dabei um Aktives Zuhören, Paraphrasieren und gute Fragestellungen, aber auch um Methoden zum Perspektivwechsel und um Kreativmethoden.

 
Du erhältst:

Und so gliedern sich die Inhalte der Ausbildung

Modul 1:
Kommunikation und Konflikte

Kommunizieren tun wir alle und ständig. Allerdings führen manche Gespräche zu großen Einigkeit und andere zu einem dicken Streit. Im ersten Modul betrachten wir verschiedene Kommunikationstheorien und du findest heraus, wie Kommunikation wirkt und welche Kommunikation erfolgversprechend ist. Wir bearbeiten die Grundlagen der Konflikttheorie und du lernst Konflikte gut einzuschätzen. Dabei geht es um Konfliktarten, um heiße und kalte Konflikte, um Eskalationsstufen und um eine gute Möglichkeit Konflikte zu analysieren.

Modul 2:
Konflikte lösen durch Mediation

Das Verfahren der Mediation steht im Zentrum der Ausbildung. Dazu erfährst du im zweiten Modul, mit welcher Haltung Konflikte konstruktiv geklärt werden können, welche Gesprächsphasen dazu erforderlich sind, welche Frageformen du geschickterweise nutzen kannst und welche Methoden gewinnbringend sind.

Modul 3:
Schwierige Gespräche gut führen

Mit manchen Schüler*innen, mit manchen Eltern, Kolleg*innen oder anderen an Schule Beteiligten gibt es immer wieder schwierige Situationen. Wie du diese Konflikte erfolgreich lösen kannst, das lernst und trainierst du praxisnah hier im dritten Modul.

Modul 4:
Konfliktprävention mit Klassen oder Gruppen

Es ist wunderbar, wenn schon Schüler*innen (kleine und große) Konflikte selber lösen können. Das funktioniert ganz gut, indem du in Klassen oder Gruppen Präventionsprogramme durchführst, mit denen die Kinder und Jugendlichen dies lernen können. Das vierte Modul zeigt eine Auswahl an Programmen und Übungen, die du im Rahmen eines Klassentrainings durchführen kannst.

Modul 5:
Schülermediator*
innen ausbilden

Natürlich kann du als erwachsene Person die Streitigkeiten in der Schule klären. Wenn es jedoch um Konflikte zwischen Schüler*innen geht, so ist es großartig, wenn die Konfliktklärung von Peers übernommen werden kann. Wie du diese Schülermediator*innen professionell ausbildest, das zeigt dieses fünfte Modul.

Modul 6:
Erfolgreiche Konfliktlöse-projekte aufbauen

Sind Schülermediator*innen ausgebildet, so muss ein Projekt aufgebaut werden, in dessen Rahmen diese an der Schule tätig werden können. Es ist wichtig, dass du die Gelingensbedingungen für gute Projekte kennst und mit einigen Projektmanagementtools vertraut bist. Genau dies ist das Ziel des sechsten Moduls.

Modul 7:
Andere im Konflikt beraten und coachen

Das siebte und abschließende Modul rundet die Ausbildung ab. Insbesondere in der Schulsozialarbeit, aber auch in anderen Professionen ist es wichtig, dass du Schüler*innen, Lehrkräften und anderen Personen bei Konflikten zur Seite stehen kannst. Hierzu bedarf es des Formats Konfliktcoaching bzw. Konfliktberatung.

Hier geht es zur Kursanmeldung

Die Ausbildung ist für dich geeignet, wenn du...

🤍 dich für gute Konfliktlösungen interessierst

🤍 lernen möchtest, wie du selber gut mit Konflikten umgehen kannst

🤍 Methoden für gute Gespräche kennen lernen möchtest

🤍 die Konfliktlösekompetenzen deiner Schüler*innen aufbauen willst

🤍 lernen möchtest, wie Schulmediation funktioniert

🤍 ein Konfliktlotsen-/Streitschlichterprojekt aufbauen möchtest

🤍 dich für den Bereich Emotional-Soziales Lernen interessierst

🤍 ein Konflikmanagementsystem in deiner Schule aufbauen möchtest

🤍 dich im Bereich Konfliktmanagement qualifizieren möchtest

Willst du mehr Informationen?

Gerne kannst du mehr Informationen für die Ausbildung haben. Du findest alles (und noch ein bisschen mehr) in dem Prospekt, hier über den Button zum Download.

Du kannst uns auch gerne direkt kontaktieren. Entweder per Mail, per Telefon oder Zoom. Die Kontaktdaten findest du auf der letzten Seite des Infopapiers.

Das sagen bisherige Teilnehmer*innen

Frühbucherrabat nur noch für

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

FAQ

Die Videovorlesungen können jederzeit angeschaut werden. Die Live-Workshops finden 2x im Monat statt.

Nein, es herrscht keine Anwesenheitspflicht. Wenn du mal nicht zu einem Termin kommen kannst, dann kannst du das Live einfach nachsehen, so verpasst du keine Informationen.

Einen Computer mit Mikrofon und Kamera. Zur Not kannst du auch ein Smartphone nutzen. Wir werden hauptsächlich über zoom arbeiten.

Die Ausbildung findet vollständig digital statt. In naher Zukunft wird es aber auch wieder die Möglichkeit geben, Seminare in Präsenz oder hybrid zu buchen. Dazu bald mehr!

Der Abschluss der Ausbildung wird in einem Zertifikat bescheinigt, aus dem hervorgeht, dass die Ausbildung „Mediation in Erziehung und Bildung“ erfolgreich absolviert wurde. Diese Bescheinigung genügt den §3 und §4 der ZMediatAusbV. Stets bürge ich mit meinem guten Namen als zertifizierte und lizensierte Mediatorin sowie Mediationsaubilderin BM.​

Diese Ausbildung ist die erste deutschsprachige Online-Ausbildung, sie ist 2020 in der Corona-Zeit entstanden. Daher sind natürlich die Arbeitsformen der Ausbildung alle Corona-konform. Die gelehrten Methoden für die Schülermediator*innen sind jedoch hauptsächlich auf das schulische Miteinander im Vor-Ort-Setting gedacht. Dennoch: Es gibt viele Anregungen für Präsenz, Distanz-Lernen oder die Hybrid-Variante. Außerdem lassen sich viele der Offline-Übungen auch online durchführen, so dass du gleich starten kannst.​

Du kennst jemanden,

🌷für den die Ausbildung relevant sein könnte
🌷 oder willst helfen, dass mehr Kinder in den Genuss der Mediation kommen, dann teile diese Seite gerne! 😊

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
WhatsApp
Email

Sichere dir jetzt deinen Teilnehmerplatz

Es freut mich, dass du auf meine Seite gefunden hast.
Wenn du mehr über mich und meine Angebote wissen möchtest, dann schau doch auch auf folgenden Seiten vorbei:
www.christaschaefer.de
www.schulmediationskongress.de

Anmeldung zur Ausbildung Schulmediation
Start: Mai 2022

Ich freue mich sehr, dass du planst an der nächsten Runde der Schulmediationsausbildung teilzunehmen.

Die Ausbildung findet über einen Zeitraum von 30 Wochen (Mai – November 2022) statt.
Ort: vollständig online (Lehrvideos on demand + Live Meetings via Zoom)
Die Teilnahme kostet dich 1.599,00 € (umsatzsteuerbefreit),  gerne kannst du von der Option einer Zahlung in 3 Raten Gebrauch machen.

Bitte überweise den Betrag innerhalb von 5 Tagen auf das folgende Konto:
comedu GmbH
IBAN: DE55 2859 0075 3123 0458 00
BIC: GENODEF1LER
bei der Ostfriesischen Volksbank

Bitte verwende deinen Namen als Verwendungszweck.

Gerne kann die Bezahlung und Rechnungsstellung des Kurses auch über deinen Träger erfolgen.

Nach Zahlungseingang erhältst du eine Rechnung und wenig später weitere Informationen zum Ablauf des Kurses.

Solltest du Rückfragen haben, kannst du dich jederzeit unter Christa.Schaefer@comedu.de an mich wenden.

Herzliche Grüße von
Christa

Hier findest du die AGBs zum Nachlesen.
Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.